Grenzüberschreitende Verbreitung

Die grenzüberschreitende Verbreitung der Projektergebnisse ist unter dem Aspekt der Praxisrelevanz der gewonnenen Erkenntnisse und zur kritischen Beleuchtung der Ergebnisse im interregionalen Vergleich wichtiger Bestandteil der Phase II des IWRM-Projekts in Südafrika.
 

  • Informationsaustausch und Stärkung des Süd-Süd-Austauschs
  • Erhöhte Politik- und Praxisrelevanz
  • Vergleichende Analyse mit anderen Regionen
  • Kritische Beleuchtung der Erkenntnisse

 

Die wissenschaftliche Bearbeitung dieses IWRM - Moduls erfolgt durch das IEEM - Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke gGmbH, Prof. Dr. mult. Karl-Ulrich Rudolph und das Zentrum für Entwicklungsforschung, Prof. Dr. Joachim von Braun.