Wasserwirtschaftliche Strategie (WIM)

Hierzu zählen die operativen Maßnahmen zur Durchführung von IWRM (Kläranlagen zur Verbesserung der Wasserqualität, Talsperren zur Sicherung der Wasserquantität, Anlagen der Wasserversorgung etc.) sowie die institutionellen Maßnahmen (Regelungen zu Wassernutzungsrechten, Tarifgestaltung etc.). Viele interessante Maßnahmen sind "kombiniert" (technisch + ökonomisch + rechtlich).
 



 
Die wissenschaftliche Bearbeitung dieses IWRM - Moduls erfolgt gemeinsam durch das Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten / Herdecke gGmbH, Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. pol. Rudolph, und das Zentrum für Entwicklungsforschung, Prof. Dr. Joachim von Braun.