Franchise - Konzept

Engpassfaktor für ein erfolgreiches IWRM ist der nachhaltig gesicherte Betrieb wassertechnischer Anlagen. Dieses Problem wird sich verstärken, wenn bei IWRM verstärkt auch dezentrale und naturnahe Konzepte und Technologien einzusetzen sind. Insgesamt gibt es weniger einen Mangel an verfügbarer Technologie, als einen Mangel an handwerklicher Qualität bei Installation und laufender Wartung. Dieser Mangel bei Wartung und Betrieb soll im Rahmen eines Franchise-Konzeptes beseitigt werden. Franchise-Geber ist ein international erfahrenes Unternehmen der Wasserwirtschaft, örtliche Handwerksfirmen (Local Service Providers, LSP) die Franchise-Nehmer. Letztere sind billiger, aber darauf angewiesen, von ihren größeren Partnern ertüchtigt und laufend begleitet zu werden.

 

Die wissenschaftliche Betreuung und die Umsetzung erfolgen gemeinsam durch das Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten / Herdecke gGmbH, Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. pol. K.-U. Rudolph, und dessen Industriepartner REMONDIS Aqua GmbH & Co.KG und Huber SE.