Die Phase I des IWRM-Forschungsvorhabens in Südafrika lief bis Dezember 2010 und wurde vom BMBF unter der Kennziffer 0330734 A,C,D gefördert. Hier folgt die Beschreibung der ersten Projektphase.
 

Projektübersicht Phase I

Südafrika ist als Zielregion für ein IWRM-Pilotprojekt außerordentlich attraktiv: Einerseits gibt es hoch entwickelte Technologien und einen hinreichend stabilen institutionellen Rahmen. Besonders in den Flüchtlingsgebieten und dem ländlichen Bereich zeigt Südafrika andererseits den Charakter eines "echten" Entwicklungslandes. Wenn in Südafrika ein IWRM-Modell entwickelt wird, bietet dieses deshalb die besten Aussichten, später auch für andere Entwicklungs- und Transformationsländer anwendbar zu sein.

Gemeinsam mit der für die nationale Wasserforschung Südafrikas zuständigen Water Research Commission wurde als Pilotgebiet die Region "Mittlerer Olifants" ausgesucht, ein Teileinzugsgebiet des Olifants-Flusses nördlich von Johannesburg und Pretoria. In diesem wasserarmen Gebiet finden sich alle wesentlichen Elemente, die ein IWRM notwendig machen, nämlich wachsende Industriezonen (Bergbau, Kraftwerke, Metallverarbeitung ...), schnell und teilweise unkontrolliert wachsende Siedlungen (auch große Flüchtlingslager), industriell organisierte Landwirtschaft und Kleinbauern. Die ökologische Bedeutung des Olifants-Flusses ist mit erheblichen touristischen Werten verbunden (Krüger Nationalpark). Darüber hinaus gibt es grenzüberschreitende wasserwirtschaftliche Verflechtungen und Verpflichtungen mit dem Nachbarland Mozambique.

Nach Auswertung vorliegender Daten und Informationen wurde für das IWRM-Pilotprojekt ein Grundkonzept mit drei Komponenten gewählt:

Gewässermodell (WRM -> Water Resources Module)

Wassernutzungen (WAM -> Water Allocation Module)

Wasserwirtschaftliche Strategie (WIM -> Water Intervention Module)

Projektziel

Im Ergebnis soll ein für Südafrika, andere afrikanische Staaten und möglicherweise weitere wasserarme Entwicklungs- und Transformationsländer vergleichsweise einfach verwendbares, gleichwohl aussagefähiges, belastbares IWRM - Konzept vorliegen, welches wissenschaftlich verifiziert, auf die praktische Anwendbarkeit getestet und bezüglich der Akzeptanz und Implementationsfähigkeit abgesichert ist.